Von der Antragstellung bis zum Führerschein
– Fristen, die zu beachten sind

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis bei der zuständigen Führerscheinstelle
– ca. vier bis acht Wochen Bearbeitungszeit
– Eingang des Prüfauftrags bei der von Ihnen angegebenen Prüforganisation DEKRA bzw. TÜV
– Information der Fahrschule, die Sie wiederum benachrichtigt
1 Jahr lang Gültigkeit des Fahrerlaubnisantrages, in dieser Zeit muss die theoretische Prüfung bestanden sein, sonst Notwendigkeit eines neuen Antrags


Theoretische und praktische Ausbildung
– Beginn mit den Ausbildungsstunden frühestens ein halbes Jahr vor Vollendung des jeweiligen Mindestalters der beantragten Führerscheinklasse
Gültigkeit der abgeschlossenen Ausbildung: 2 Jahre; danach neuer Antrag notwendig


Theoretische und praktische Prüfung
– Durchführung der theoretischen Prüfung: frühestens drei Monate vor Vollendung des jeweiligen Mindestalters der beantragten Führerscheinklasse
– Durchführung der praktischen Prüfung: frühestens ein Monat vor Vollendung des jeweiligen Mindestalters der beantragten Führerscheinklasse
Abstand zwischen bestandener theoretischer und praktischer Prüfung: 1 Jahr
– Bei Fristüberschreitung: neuer Antrag auf Fahrerlaubnis sowie Wiederholung der theoretischen Prüfung notwendig