zweiwegebagger
Ein Zweiwegefahrzeug ist ein Fahrzeug, das sowohl auf der Straße als auch auf Gleisen fahren kann. Zum Ein- und Ausgleisen werden Eingleisstellen genutzt. Fahrzeuge dieser Art sind zumeist Baumaschinen, Wartungsfahrzeuge oder Fahrzeuge für den (Bahn-)Rangierdienst.

Besonderheiten unserer Ausbildung

Die Ausbildung zum Zweiwegefahrzeugführer (auch Zweiwegebaggerfahrer) bei uns ist ein Ausbildungszweig, der in dieser Fom einzigartig ist, da die Weiterbildung zusätzlich die Ausbildungen zum

• PKW-Führerschein Klasse B Ausbildung
• Rangierbegleiter,
• Bremsprobenberechtigten,
• Wagenprüfer G und den
• Triebfahrzeugführerschein beinhaltet.

Sie können nach der Ausbildung somit nicht nur Zweiwegefahrzeuge führen, sondern auch auf dem Gleis rangieren und Güterwagen bewegen und lernen zudem auch viel über das Eisenbahnwesen.

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an alle Menschen, die am Bau, an Technik und am Bahnbetrieb interessiert sind, sich gern praktisch betätigen und die folgenden Voraussetzungen mitbringen.

Was sind unsere Voraussetzungen?

• Mindestalter 21 Jahre
• Nachweis eines Schul- oder Berufsschulabschlusses
• Nachweis der körperlichen Tauglichkeit und der psychologischen Eignung nach TfV
• gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (B2)
• Zuverlässigkeit
• optional: bahnbetriebliche Ausbildung zum Triebfahrzeugführer von Nebenfahrzeugen
• optional: Berechtigung zum Führen von Erdbaumaschinen

Themen der Ausbildung (u.a.)

• Gesetzliche Grundlagen des Bahnbetriebes
• Regelwerke
• Arbeits- und Gesundheitsschutz
• Bahnanlagen, Oberleitungen, Fahrzeuge, Mitarbeiter, Betriebsführung
• Zugfahrten, Rangieren, Fahrten im Baugleis, Verantwortlichkeiten
• Vorbereiten und Durchführen von Rangierfahrten, Verständigung, Unterrichtung, Zustimmung, Fahrauftrag, Übungen
• Abweichende Betriebszustände, Fahrten im gesperrten Gleis, Befehle, Weisungen, zulässige Geschwindigkeiten
• BETRA-Aufbau, Verantwortlichkeiten im Baugleis, Gültigkeit der Signale, Regelungen zum Ein- und Ausfahren in das Baugleis, eine BETRA lesen
• Abstellen und Sichern von Fahrzeugen
• Arbeitsaufträge erhalten, durchführen und nachweisen
• Notfallmanagement
• Praktische Ausbildung:
– fahrzeugtechnische Einweisung auf dem Zweiwegebagger (Sicherheits- und überwachungseinrichtungen, Zweiwegetechnik, Arbeiten unter Oberleitung, Vorbereitungs- und Abschlussarbeiten)
– Ein- und Ausgleisen
– Fahr- und Bremsbetrieb

Wie wird die Ausbildung zum Zweiwegefahrzeugführer mit PKW Führerschein finanziert?

Eine Finanzierung ist z.B. über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und der Deutschen Rentenversicherung möglich. Die Mitarbeiter in unserem Schulungszentrum sind Ihnen gerne bei der Antragstellung behilflich.

Informationsveranstaltung

Immer mittwochs um 15:30 Uhr geben wir vor Ort in der Wolfener Straße 32-34, Haus E, 1.OG, c/o dispo-tf Education GmbH in 12681 Berlin eine Informationsveranstaltung. Wir geben Auskunft über die Weiterbildungsangebote und deren Finanzierungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns auf Sie!


Kontakt